Collectives in Portrait - What is the trick of well working collectives? And what made the others fail? You don't find much literature concerning those questions, however, there are a lot of people with much experience, important insight and rich and detailed knowledge about 'working in a collective' (more...)

Help & Coaching - Meanwhile there are a few organizations, which offer coaching for collective companies. Some of them can be recommended (more...)

Links & Literature - We tried to compose a small list of literature about collective working and alternatives to the capitalist market economy. Moreover links to interesting projects and sites may be found here (more...)

Downloads - Here is something for take-away, e.g. our own statute or the sample statute of the FAU Hamburg (more...)

About Us - If you are interested in the organization 'Kunst des Scheiterns' itself, your will find information about our philosophy and how we work together here (more...)

Beratung

Es gibt inzwischen verschiedene Beratungsangebote für Kollektivbetriebe. Einige können wir empfehlen.

Gründungsberatung, Organisationsentwicklung, Krisen- und Konflikthilfe

RGW Beratungsbüro Berlin

Beratung von selbstverwalteten, gleichberechtigt und kooperativ geführten Betrieben, Projekten, Vereinen und Initiativen aller Branchen/Tätigkeitsfelder. Unterstützung, Begleitung und Schulung zu Fragen und Themen aus den Fachgebieten: Ökonomie, Recht, Steuern, Gründung von Unternehmen und Vereinen, Buchhaltung, Organisation, Entscheidungsstrukturen, Schiedsverfahren in Streitfällen, Erarbeitung von Satzungen, Binnenverträge und Kooperationsvereinbarungen, u.v.a.m. Themen- und projektspezifisch angepasste Arbeitsweise.
Kosten: Beteiligung durch Solidarumlage je nach finanziellen Möglichkeiten
Kontakt: E-Mail: willi.rgw@web.de, Tel: +49-30-6115753, Fax: +49-30-61286204, Post: Richardstr. 99, 12043 Berlin

Kunst des Scheiterns e.V.

Wir beraten Kollektive in Gründung, aber auch Kollektive in Krisen oder bei Konflikten und helfen bei der Entwicklung der eigenen Organisation, z.B. durch Plenums-Coachings, d.h. die beratende Begleitung eines Kollektivs über einen gewissen Zeitraum.
Schwerpunkte: Gründungsberatung, Hilfe beim Statut, Organisationsentwicklung, Krisen- und Konflikthilfe, EDV.
Kosten: Beratungen für Gründungsinitiativen (ca. 2 Stunden bei uns in Hamburg) machen wir kostenlos, erwarten aber eine Spende an den Verein, je nach finanziellen Möglichkeiten. Wenn wir reisen müssen, z.B. für einen Studientag/Workshop, müsst ihr uns Fahrt- und ggf. Übernachtungskosten ersetzen. Das machen wir aber nur in Ausnahmefällen, weil es sehr viel Zeit kostet (die Spende sollte dann auch etwas höher ausfallen). Plenums-Coachings macht der Verein nicht selbst, sondern vermittelt eins unserer Mitglieder mit professioneller Ausbildung und viel Erfahrung mit dem kollektiven Wirtschaften und der Bewältigung von Krisen (Preise auf Anfrage).
Kontakt: Web: kds.grupponet.org, E-Mail: kds@grupponet.org, Tel: +49-40-43274396, Post: Fettstr. 29, 20357 Hamburg
Offener Beratungstermin für Gründungsinitiativen: Jeden 3. Dienstag im Monat, 17-19 Uhr in der 'Schwarzen Katze', Fettstr. 23, 20357 Hamburg (aber leider nicht während der Corona-Lockdown-Zeiten, meldet euch in diesem Fall)

Netzwerk Selbsthilfe e.V.

Das Spektrum der Anfragen reicht von Fragen zur Projektfinanzierung und Projektplanung über Fragen zur Vereinsgründung und Vereinsführung bis zu Kooperationsmöglichkeiten. Unser Schwerpunkt liegt im Bereich Selbstverwaltung und Selbstorganisation emanzipatorischer Projekte.
Kosten: Wir haben die Möglichkeit, Gruppen, die kein oder wenig Geld haben, kostenlos zu beraten. Um dies weiterhin tun zu können, sind wir allerdings auf Spenden und/oder eine Vergütung von Gruppen angewiesen, denen finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.
Kontakt: Web: www.netzwerk-selbsthilfe.de, E-Mail: mail@netzwerk-selbsthilfe.de, Tel: +49-30-6913072, Fax: +49-30-6913005, Post: Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin

AGBeratung - Projekte beraten Projekte

AGBeratung versteht sich als Beratungskollektiv und begleitet und berät Initiativen, Kollektive und Gruppen bei der Gründung, Weiterführung und Auflösung von Projekten mittels Weitergabe von Erfahrungen in selbstverwalteten und selbstorganisierten Zusammenhängen.
Kosten: Beteiligung durch Solidarumlage je nach finanziellen Möglichkeiten
Kontakt: Web: www.agberatung-berlin.org, E-Mail: agb@agberatung-berlin.org, Post: Richardstr. 99, 12043 Berlin

Mediation

AKKU (Arbeitskreis Konfliktunterstützung)

Je nach Konflikt und dessen Eskalationsgrad wird sowohl auf der sachlichen, als auch auf der emotionalen Ebene gearbeitet Das Ziel einer Mediation ist es, miteinander eine Lösung zu entwickeln, die für alle TeilehmerInnen stimmig ist. In diesem Sinne ist sie grundsätzlich ergebnisoffen.
Kosten: Honorar bzw. Aufwandsentschädigung nach Aufwand und Möglichkeiten
Kontakt: ak_ku@riseup.net

4. Juni 2021 - Interview mit 'Kunst des Scheiterns'
In der Wochenendausgabe der 'Süddeutschen Zeitung' erscheint ein Interview mit 'Kunst des Scheiterns' zur Frage, was ein Kollektivbetrieb eigentlich ist: Junge Menschen wollen anders arbeiten.

15. September 2020 - Offene Beratung für Gründungsinitiativen
Ab September 2020 bietet 'Kunst des Scheiterns' jeden 3. Dienstag im Monat zwischen 17 und 19 Uhr in der 'Schwarzen Katze' eine offene Gründungberatung für Kollektivbetriebe an (mehr...).

13. Mai 2020 - Netzwerk Oekonomischer Wandel (NOW)
Das Netzwerk Oekonomischer Wandel (NOW) tritt mit einem Positionspapier und einer Website an die Öffentlichkeit. Die Initiator*innen wollen damit eine breite Diskussion für eine "grundlegende Neuausrichtung von Wirtschaft und Gesellschaft" (Dagmar Embshoff) anregen (mehr...).

20./21. September 2019 - KritjurKongress zur Transformation des Wirtschaftsrechts
Am 20. und 21. September 2019 findet in Berlin der Kongress der kritischen Jurist*innen mit dem Schwerpunktthema Transformation des Wirtschaftsrechts statt (mehr...).

5. August 2019 - Kollektivbetriebe im Sommerloch
Spiegel Online (Swantje Unterberg) hat im Sommerloch eine kleine Serien über Kollektivbetriebe platziert. Es findet sich ein Interview mit Kunst des Scheiterns e.V., eins mit dem Premium-Kollektiv, ein Beitrag über die Kaffeerösterei Flying Roasters und einer über die Ambulante Krankenpflege Berlin.

19. Juli 2019 - kollektivliste.org
Es ist seit einiger Zeit ein neues Kollektivlisten-Projekt am Start: kollektivliste.org. Hier finden sich Kollektivbetriebe aus dem deutschsprachigen Raum. Man kann nach Branchen und Postleitzahl-Bereichen selektieren.

23. März 2018 - 'Leben & Arbeiten im Kollektiv'
Anne Schmidt stellt ihr Buch 'Leben & Arbeiten im Kollektiv' vor. Buchvorstellung und Lesung, Freitag, 23.3.2018 ab 19 Uhr, Libertäres Zentrum 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, 20357 Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).

5. Januar 2018 - Kollektiv-Freitag
Ab Januar 2018 treffen sich regelmäßig einmal im Monat Kollektivistas aus Hamburg im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' zum Kollektiv-Freitag. "Es geht darum, eine Möglichkeit zum informellen Informationsaustausch für Menschen zu schaffen, die in (Hamburger) Kollektivbetrieben arbeiten." (FAU Hamburg, mehr...). 1. Freitag im Monat, 19 Uhr, 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).

12. Juni 2015 - Kollektivbetriebe - 'Es-geht-weiter'-Treffen
Am 12. Juni findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg das Nachfolgetreffen des Planungstreffens vom 10. April statt. Freitag, der 12. Juni 2015, 19 Uhr, 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).

10. April 2015 - Kollektivbetriebe - Wie-geht's-weiter?
Am 10 April findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg ein Planungstreffen für zukünftige Aktivitäten für Hamburger Kollektivbetriebe statt. Es sollen Themen und Inhalte zukünftiger Veranstaltungen und Aktivitäten gesammelt und überlegt werden, wie in Zukunft solche Aktivitäten organisatorisch aufgestellt und abgesichert werden können. Freitag, der 10. April 2015, 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).

29. August 2014 - "Kollektivbetriebe und postkapitalistische Ökonomie Teil II"
Zwischen September 2014 und April 2015 läuft im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe zu Kollektivbetrieben und postkapitalistischer Ökonomie. Auftakt im September ist die Release-Party des 'Spent Brewers Collective' aus Berlin. Es folgen Veranstaltungen zu interner Organisation und Kooperation von Kollektivbetrieben, zu rechtlichen Fragen ('Eigentum') und zum Umgang mit Konflikten in Kollektiven (mehr...).

29. November 2013 - Hirscheneck
Endlich ist es soweit: Heute konnten wir das Portrait des Baseler 'Hirscheneck' freigeben. Das Hirscheneck ist Beiz (Kneipe, Restaurant) und Kulturzentrum, und es ein 'Traditionskollektiv', das schon seit über dreißig Jahren dabei ist. Das Portrait ist sehr ausführlich und informativ geworden und hat uns zu einigen wichtigen Einsichten verholfen. Das Portrait des Hirscheneck ab sofort hier.